Der Harz war natürlich für seine Jahrhunderte lange Bergbauzeit für die Mineraliensuche prädestiniert und es gab genügend Halden zu entdecken. Dazu kamen diverse Steinbrüche die tolle Funde geliefert haben. Durch die Wende 1989 konnte das Suchgebiet nochmals erweitert werden. Meine meist besuchten Fundstellen waren die Glücksradhalde bei Oberschulenberg, das Steinfeld bei Braunlage und alle möglichen Fundstellen bei St.Andreasberg, und somit habe ich von diesen Stellen das meiste Fundgut.

Insbesondere die Silbererze von St..Andreasberg waren faszinierend,  allerdings waren die meisten Stücke im Kleinformat. Insbesondere hat mich das Hornsilber Chlorargyrit in seiner vielfälrigen Form begeistert und wurde mein Lieblingsmineral. Neben den Chlorargyriten von der Grube Clara, dürften von hier mit die am besten kristallisierten Stücke vorkommen, wie man im Web ersehen kann.

Ein schönes Hobby

Spalte 1 Spalte 2

Mineralien sammeln im Harz

Was gibt es Schöneres, als mit Gleichgesinnten in herrlicher Natur Fundstellen aufzusuchen und fundhaft zu werden, wie ein leichtes Jagdfieber. Dann zu Hause die Funde reinigen und untersuchen. Weitere Höhepunkte wenn man unter dem Stereo-Mikroskop wunderschöne Gebilde entdeckt.

Chlorargyrit xx, hochglänzende xx, würfelige xx

auch nadelförmig zusammengesetzt, Grube Theuerdank,

St.Andreasberg,BB ca 3 mm

Chlorargyrit xx, Grube Theuerdank, St.Andreasberg

BB ca. 3mm